Mai 2021

Stellungnahme zum Deutschen Rugby-Verband (DRV): NRV fordert personelle Konsequenzen

Das aktuelle Krisenmanagement des Präsidiums des DRV zeigt, dass die handelnden Personen mit der Situation offenbar überfordert sind. Die in den Medien aufgezeichnete Umgangsweise des sportlichen Direktors und sportlichen Vorstands, Manuel Wilhelm, mit den Athleten und die Aufforderung zu Falschabrechung, kann nur durch eine umgehende Beurlaubung gelöst werden. Die Athlethen zu schützen und die Vorwürfe lückenlos aufzuklären, hat jetzt oberste Priorität.

Die Vorgehensweise des sportlichen Vorstands Manuel Wilhelm gegenüber dem Athleten Korn verurteilen wir aufs Schärfste. Auch die Hinweise auf Missbrauch von Fördermitteln und die in den Medien dargestellte Aufforderung zur falschen Fahrtkostenabrechungen, sind unserer Meinung nach kein Kavaliersdelikt. Die Athleten, aus dem aktiven 7er Programm, sprechen von einem Klima der Angst und der finanziellen Abhängigkeit. Es gibt aus Sicht des NRV keinen entschuldbaren Grund, für das Fehlverhalten von Manuel Wilhelm. Der Niedersächsische Rugby-Verband e.V. fordert daher personelle Konsequenzen bis zur abschließenden Klärung durch Dritte.

Die Einberufung einer unabhängigen Kommision hätte das Präsdium bereits zu Beginn der Affäre einleiten müssen. Der NRV hat das Vertrauen in eine vollständige Aufklärung der Affäre durch eine DRV intern organisierte Kommission verloren. Es verbleibt die Hoffnung, dass der Deutsche Olympische Sportbund (DOSB) und die Staatsanwaltschaft die Angelegenheit aufklären.

Bedenklich ist auch die Pressearbeit des Präsidiums, dass ein Statement bereits nach nur wenigen Stunden korrigiert werden muss, weil Mitgieder des Präsidiums ungewollt aufgeführt werden, und lässt ahnen, wie respektlos Entscheidungen im DRV getroffen werden.

Das Präsidium des DRV hatte auch die vorübergehende Stilllegung des Bundesstützpunktes Hannover beschlossen. Die Athleten, als auch der Landesverband wurden hiervon überrascht. Durch diese „vorübergehende“ Stilllegung des Bundesstützpunktes Hannover gefährdet man von Seiten des DRV die hiesigen Athleten. Sie haben hier bei der Polizei Niedersachsen, oder bei anderen Arbeitgebern duale Studiengänge angefangen, die ihnen die Freiheit für ihre sportliche Entwicklung bieten, aber auch gewisse Anforderungen an die Ausbildung stellen. Diese Athleten können nicht einfach nach Heidelberg wechseln. 2 Athleten sind zu dieser Ausbildung und um High Performance Rugby zu spielen, extra von Berlin nach Hannover gezogen.

Akut fängt der NRV Landestrainer die wochentäglichen Trainings auf, es gibt hier auch keinen Kontakt zum DRV. An den Wochenenden reisen die Athleten (meist 6 Personen) nach Heidelberg.

Es gibt hier in Hannover keinerlei Betreuung der Athleten seitens des DRV mehr, sie wurden von jetzt auf gleich allein gelassen.

Der NRV hat in den vergangenen Jahren eine sehr gut funktionierende Leistungssportstruktur aufgebaut, die derzeitig auch die Bundesathleten betreut. Zukünftig werden wir an dem Konzept festhalten und dieses ausbauen und werden dafür Sorge tragen, dass der Rugbysport in seinen ganzen Facetten verbreitet wird.

In der Erwartung einer baldigen Aufklärung der Vorgänge im DRV sind wir auf die kommenden Wochen und Monate gut vorbereitet und bereit, den entstandenen Schaden in unserer Sportart mit positiver und konstruktiver Kraft aufzufangen und die Zukunft des Rugbysports zu gestalten, über Niedersachsen hinaus.

 

Niedersächsischer Rugby Verband e.V.

Turn- und Rasensportverein von 1865 e.V.

Sport-Club Weende Göttingen von 1913 e.V.

Deutscher Sportverein Hannover gegr. 1878 e.V.

Sportverein Odin von 1905 Hannover e.V.

Turn- und Sportverein "Victoria Linden" e.V.

Deutscher Rugby- Club Hannover von 1905 e.V.

Fußball-Club "Schwalbe" gegr. 1899 e.V.

Sport-Club Germania List von 1900  e.V.

Sportverein 1908 Ricklingen e.V.

Verein für Rasenspiele 1906 e.V.

Verein für Leibesübungen Jesteburg "Wombarts" von 1912 e.V.

Fußball Club Rastede e.V.

Sport Club Varel e.V.

Vereinigte Turnerschaft Union Groß Ilsede e.V.

Sportverein Sparta Werlte von 1912 e.V.

Royal Rugby Football Club Schaumburger e.V.

Ballsport e.V. Osnabrück-Eversburg e.V. 

Sportverein Bethen e.V. "Crusaders Cloppenburg"

Rugby Löwen Braunschweig e.V.

 

2021 von Ulrike Staedler (Kommentare: 0)

Einladung zum digitalen Niedersächsischen Rugby-Tag (dNRT) 2021

Liebe Sportsfreundinnen, liebe Sportsfreunde, liebe Alle,

gerne möchten wir unsere Mitgliedsvereine hiermit zum digitalen Niedersächsischen Rugby-Tag 2021 einladen.
Im Anhang findet ihr das offizielle Anschreiben und die Tagesordnung als Download.

Wir freuen uns auf eure Teilnahme!

Ovale Grüße, euer NRV-Team.

2021 von Stefan Mau (Kommentare: 0)

Der Niedersächsische Rugby Verband e.V. distanziert sich von DRV Stellungnahme

Am 14.05.2021 hat das DRV Präsidium eine Stellungnahme zum Spiegel Artikel vom selben Tag herausgegeben.

Darunter steht auch der Name des Vertreters der Landesverbände (VLV) im Präsidium. Dieser vertritt die Interessen der Landesverbände im Präsidium, also auch die Interessen des NRV.

Der NRV ist hierzu nicht explizit gehört worden. Dennoch haben wir den VLV Vertreter gebeten, sich von dieser Stellungnahme zu distanzieren, da wir  diese Stellungnahme nicht für zielführend halten.

 

Das Präsidium

 

 

2021 von Ulrike Staedler (Kommentare: 0)

SV Odin sucht Freiwilligen (FSJ / BFD) zur Unterstützung im Schul- und Jugendrugby

Der Niedersächsische Rugby-Verband unterstützt die Ausschreibung des SV Odin zur Suche einer/eines Freiwilligen (FSJ / BFD) zur Unterstützung im Schul- und Jugendrugby.

Bewirb Dich jetzt!

Bewerbungen per E-Mail an julian@rugby-hannover.de

2021 von Michael R. Sauer (Kommentare: 0)

Umfrage zum Rugbysport

Liebe Rugbyfreundinnen, liebe Rugbyfreunde, liebe Rugger!
 
Rugby ist ein attraktiver, von Athletik und Teamgeist geprägter Sport. Aufgrund des harten Körpereinsatzes wird er jedoch trotz des strikten Regelwerks oft von Eltern oder Außenstehenden als gefährlich abgestempelt.
 
Ich bin Sportstudent an der Leibniz Universität Hannover und befinde mich zurzeit im Praktikum beim NRV. In diesem Rahmen möchte ich untersuchen, wie es um das Wissen und die Einstellung zu dem Thema Gesundheit im Rugbysport bei Spielerinnen und Spielern, Trainerinnen und Trainern und Eltern steht, um daraufhin gezielter aufklären und informieren zu können.
 
Wenn du selbst Rugby spielst, Rugby trainierst oder Kinder hast, die Rugby spielen, möchte ich dich herzlich einladen über den folgenden Link bis zum 6.6.2021 an meiner Umfrage teilzunehmen. Die Umfrage richtet sich an jedes Alter und jedes Geschlecht und ist selbstverständlich anonym.
 
 
 

2021 von Stefan Mau (Kommentare: 0)